Fortbildung, 12. und 13.6.15 / Bonn

Vsion der Kooperationspartner Kath. Bildungswerk Bonn, Bundeskunsthalle Bonn und KunstvermittelnHeute ist, dass zunehmend mehr Ausstellungs- und Museumsführungen in Gebärdensprache angeboten werden, die von Gehörlosen selbst geleitet werden. Zu Gunsten einer direkten, spontaneren und verständlicheren Vermittlung, der die Qualitäten zeitgemäßer Kunst- und Kulturvermittlung zu Grunde liegen. 

 

Einen Beitrag hierzu leistet die Fortbildung "Kunst- und Kulturvermittlung in Gebärdensprache", die am 12. und 13. Juni 2015 in Gastgeberschaft des Co-Veranstalters Bundeskunsthalle Bonn in Bonn stattfinden wird. Zielgruppe sind Gehörlose und Hörende mit sehr guten Kenntnissen der DGS. Geleitet wird die Fortbildung von der Gründerin und Leiterin von KunstvermittelnHeute Annette Ziegert (Kunsthistorikerin und systemische Beraterin) und Birgit Ocken (Integrative Persönlichkeits- und Projektarbeit, IPPA).

Zurück