Fortbildung, 20. und 21.3.15, Bonn

Mit dem Workshopformat "Farben im Kopf" bietet das Kunstmuseum Bonn seit 2011 Menschen mit Demenz einen speziell für sie konzipierten Museumsbesuch an, der aus der Begegnung mit Kunstwerken und einem darauf abgestimmten bildnerisch-kreativen Teil besteht. Im Laufe der Jahre ist ein großer Schatz an bildnerisch-kreativen Herangehensweisen entstanden, den Dr. Sabina Leßmann und Wulpekula Schneider im Rahmen der Fortbildung "Bildneriisch-kreatives Arbeiten mit Menschen mit Demenz" vorstellen werden. Egänzt wird das Fortbildungsprogramm durch den Beitrag von Birgit Ocken (Integrative Persönlichkeits- und Projektarbeit, IPPA), die mit den TeilnehmerInnen Vorstellungen und Überzeugungen in der Arbeit mit Menschen mit Demenz in den Blick nehmen wird. Die Fortbildung wird von KunstvermittelnHeute in Kooperation mit dem Kath. Bildungswerk Bonn veranstaltet und vom Europäischen Sozialfonds gefördert.

Zielgruppe sind KunstvermittlerInnen (KunsthistorikerInnen, KünstlerInnen, KunsttherapeutInnen o.ä.), die im Kontext Museum und Ausstellung, an Institutionen kultureller Bildung oder in sozialen Einrichtungen Veranstaltungsformate für Menschen mit Demenz entwickeln möchten.

Mehr Informationen und Anmeldung unter dem Menüpunkt "Workshops".

Zurück